Sakkadentrainer

Hemianopsie Therapie nach Schlaganfall? Der Sakkadentrainer hilft!

  • Überzeugen Sie sich selbst und testen Sie den Sakkadentrainer während 14 Tagen kostenlos und unverbindlich! Studien und praktische Erfahrungen zeigen, dass Menschen mit einem Gesichtsfeldausfall dank eines regelmässigen Augentrainings Ihre Sicherheit, Selbständigkeit und Orientierung im Alltag verbessern können.
    Weitere Informationen zum Sakkadentrainer
  • Kostenloser GesichtsfeldtestRegistration / Login

  • Vorteile des Sakkadentrainers

    • Ohne Installation z.B. mit einem Gesichtsfeldtest
    • Standortunabhängiges Training auf jedem Computer mit Internetzugang
    • Kostenloses und persönliches Erstberatungsgespräch
      Rufen Sie an: +41(0)79 652 61 07

  • Keine Probleme bei meinen täglichen Tätigkeiten

    «Dank dem Sakkadentrainer habe ich mein Leben wieder wie vorher aufnehmen können: Autofahren, laufen, segeln und arbeiten sind wieder möglich und ich habe keine Probleme bei meinen täglichen Tätigkeiten»
  • Partnerschaften des Sakkadentrainers


    Kepler Uniklinikum
    ZHAW
    obvita
    Ergotherapie Thun

  • Hintergrund des Sakkadentrainers

    Beat Gurtner, CEO von GURTNER IT SOLUTIONS und Entwickler des SakkadentrainersDer Sakkadentrainer wurde entwickelt, um Patienten mit einer Hemianopsie (z.B. nach einem Schlaganfall, einer Hirnblutung oder einem Schädelhirntrauma) ein abwechslungsreiches und alltagsnahes Augentraining zu bieten. Da die Heilung eines Gesichtsfeldverlustes infolge einer Hirnverletzung nach einer gewissen Zeit meist nicht mehr möglich ist, bleibt nur das Kompensieren durch Augenbewegungen. Das Sakkadentraining hilft, Probleme im Alltag zu mindern, welche durch einen Gesichtsfeldausfall häufig entstehen.

    GURTNER IT SOLUTIONS

    Das Schweizer Startup GURTNER IT SOLUTIONS entwickelte dieses kompensatorischen Augentraining. Beat Gurtner (eidg. dipl. Informatiker und Ergotherapeut BSc) gründete diese Firma 2016 und verfolgt seither die Philosophie, einfache, moderne und patientenorientierte Software herzustellen. Mit dem kombinierten Fachwissen aus der Informatik und der Ergotherapie, enstand eine bedürfnisorientierte Software für Menschen mit einer Hemianopsie. Durch regelmässigen Austausch mit Ärzten, Therapeuten und Patienten kann der Sakkadentrainer stets optimiert und weiterentwickelt werden.
    Herr Fasel, erster Kunde des Sakkadentrainers

    Entstehung des Sakkadentrainers

    2013 erlitt Herr Fasel einen Schlaganfall und kämpft seither mit einem Gesichtsfeldausfall. Der pensionierte Lehrer fuhr leidenschaftlich gerne Fahrrad und erledigte etwas weniger leidenschaftlich Bankgeschäfte am Computer. In diesen und anderen Tätigkeiten wurde er durch die Halbseitenblindheit stark eingeschränkt und verunsichert.
    In der Ergotherapie lernte Herr Fasel, wie er durch gezielte Augenbewegungen seine Unsicherheiten und Einschränkungen im Alltag kompensieren kann. Um das Training noch effizienter zu gestalten, schlug der Ergotherapeut zusätzliche Übungen am Computer vor. Leider entsprachen die existierende Programme nicht den Erwartungen von Herrn Fasel:
    • Abwechslungsreiche Übungen
    • Detaillierte Statistiken zur Verlaufskontrolle
    • Vernünftiger Preis
    Ausgehend von diesem Konzept, sollte eine neue Software kreiert werden, welche diesen Anforderungen gerecht wird. In kurzer Zeit entstanden erste Übungen auf wissenschaftlicher Basis, die direkt mit dem Patienten getestet und verbessert wurden. Im Laufe der Zeit entstanden über 10 praxiserprobte Aufgaben, welche bis Heute vielen Menschen mit einer Hemianopsie den Alltag durch regelmässiges Training erleichtert haben. Die untenstehende Grafik zeigt wie sich die Reaktionszeit von Herrn Fasel entwickelt hat. Zu Beginn betrug die durchschnittliche Reaktionszeit etwa fünf Sekunden. Nach drei Monaten verbesserte sie sich um zwei Sekunden. Was sich nach wenig anhört, hatte für den Patienten weitreichende Auswirkungen auf die Selbständigkeit. Unter anderem stieg seine Lebensfreude erheblich, da er wieder sicher Fahrrad fahren kann.
    Reaktionszeit von Herrn Fasel

  • Für Kliniken und Institutionen

    Arbeiten Sie in einem Spital, einer Rehaklinik, einer Praxis oder einer anderern medizinischen Institutionen und behandeln Patienten mit einer Hemianopsie? Dann könnte Sie die PRO-Version des Sakkadentrainers interessieren: Ab 298.- CHF pro Jahr können Sie in Ihrer Institution alle Übungen mit einer unlimitierten Anzahl an Patienten benutzten. Zudem passen wir die Software kostenlos an Ihr Corporate Design an und Sie erhalten eine eigene Subdomain: www.sakkadentrainer.ch/pro/beispielspital/

    Professional Version des innovativen Augentrainings bei Hemianopsie
    Eine Institution welche diese PRO-Version benutzt, ist die Organisation des Ostschweizerischen Blindenfürsorgevereins (obvita). Schauen Sie sich hier die Startseite deren individueller PRO-Version an: obvita Augentraining

    Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie uns an (+41(0)79 652 61 07) oder klicken Sie hier: Erfahren Sie mehr über die PRO-Version

  • Augentraining mit Eyetracking


  • Neuigkeiten zum Sakkadentrainer

Bitte warten...
Bitte warten
demandpull1
demandpull2
demandpull3
demandpull4