Sakkadentrainer

Hemianopsie nach Schlaganfall

Eine Hemianopsie ist ein halbseitiger Gesichtsfeldausfall. Es können je nach Lokalisation der Schädigung verschiedene Anteile des Gesichtsfelds betroffen sein. Die Schädigung kann an einem Nervus opticus bzw. Tractus opticus, am Chiasma opticum oder im Sehzentrum vorhanden sein.

Formen

Man kann die Hemianopsie folgendermassen unterteilen:

  • Homonyme Hemianopsie (ein Gesichtsfeldausfall derselben Hälfte in beiden Augen); z.B. bei einer Schädigung eines Tractus opticus oder des Sehzentrums einer Hirnhälfte.
  • Heteronyme Hemianopsie (beide medialen oder lateralen Seitenhälften des Gesichtsfelds); z.B. bei einer Schädigung des Chiasma opticum, wobei es vor allem zur bitemporalen Hemianopsie kommt.
  • Beidseitige Hemianopsie infolge eines Ausfalls beider Sehzentren

Von der Hemianopsie wird der visuelle Neglect abgegrenzt. Hier vernachlässigen die Betroffenen die Wahrnehmung einer Körperseite. Dieser Wahrnehmungsstörung liegt eine Schädigung des kontralateralen Parietallappens zugrunde - die Sehbahn ist in der Regel intakt.

Homonyme Hemianopsie

Homonyme Hemianopsien können die linke oder die rechte Gesichtsfeldhälfte betreffen. Das Störungsbild ist abhängig vom Läsionsort der Sehbahn (z.B. Tractus opticus). Ursache ist häufig ein posteriorer Schlaganfall. Die reduzierte Sensibilitätstiefe für visuelle Wahrnehmung ist in den gestörten Bereichen perimetrisch objektivierbar. Homonyme Hemianopsien treten als gleichseitig halbseitige oder quadrantenförmige Gesichtsfeldausfälle auf. Sie sind abzugrenzen von heteronymen Hemianopsien, die häufig bitemporalauftreten.

Symptome

Die Wahrnehmung bei einer homonymen Hemianopsie ist schwierig zu beschreiben. Betroffene Leute haben häufig das Gefühl, dass nur das rechte Auge betroffen ist, wenn sie unter einer rechtseitigen homonymen Hemianopsie leiden. Bei der Überprüfung jedes einzelnen Auges wird dann aber festgestellt, dass nur die rechte Seite des Bildes fehlt, dafür aber in beiden Augen.

Beispiel eines zerebralen Gesichtsfeldausfall

Betroffene Leute kollidieren häufig mit Gegenständen in der betroffenen Gesichtsfeldshälfte. Das Überqueren einer Strasse kann gefährlich werden, weil Betroffene den Verkehr von einer Seite kommend nicht mehr richtig wahrnehmen. Gegenstände auf einem Tisch werden auf einer Seite häufig übersehen und Essen in einem Teller auf einer Seite ungesehen zurückgelassen. Autofahren wird sehr gefährlich, weil der Strassenverkehr nur noch auf einer Seite gesehen wird.

Illustrationen, die versuchen einen Gesichtsfeldsdefekt darzustellen, verwenden häufig ein Bild, bei dem eine Seite abgedeckt ist. Solche Darstellungen werden von betroffenen Leuten nicht als realistisch beurteilt, weil die fehlende Gesichtsfeldshälfte nicht als schwarzer Block wahrgenommen wird, sondern in der visuellen Wahrnehmung schlicht und einfach fehlt.

Untersuchung

Bei homonymer Hemianopsie sollte eine vollständige Untersuchung des visuellen Systems durch einen Spezialisten durchgeführt werden. Insbesondere sollte das Gesichtsfeld getestet werden. Dabei muss der Patient einen Punkt fixieren während rechts, links, oben und unten davon Lichtblitze auftreten. Der Patient muss dann auf diese Blitze reagieren. Die Auswertungen solcher Untersuchungen zeigen dann die Empfindlichkeit des Gesichtsfeldes an.


Einen kostenlosen Gesichtsfeldtest finden sie hier (Achtung: Dies ersetzt keine Untersuchung bei einem Spezialisten):

Kostenloser Gesichtsfeldtest

Autofahren mit einer homonymen Hemianopsie

Autofahren stellt für viele Leute mit homonymer Hemianopsie ein ernsthaftes Problem dar. Vorallem weil gleichzeitig andere neurologischen Defizite wie z.B. ein Neglekt vorliegen können. Einige Rehabilitationszentren betreiben sowohl zu Trainingszwecken als auch zur Evaluation der Fahrtauglichkeit Fahrsimulatoren. Die Durchführung einer Fahrprüfung kann, sofern von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt, hilfreich sein.

Die Anforderungen an die Fahrfähigkeit unterscheiden sich erheblich von Land zu Land. Wenn Sie Fragen bezüglich ihrer Fahrfähigkeit haben, kontaktieren Sie Ihren Arzt oder Ihre Ärztin.

Behandlung

Homonyme Hemianopsien können zu gravierende Sehstörungen und -behinderungen führen. Zur Rehabilitation eignen sich Sakkaden- und Explorationstraining (kompensatorisch),wie z.B. der Sakkadentrainer.


Interessiert? Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich für eine 14 tägige Testversion des Sakkadentrainers:

Für Testversion registrieren

Weitere Informationen:

Quellen: Doccheck, nanosweb
Bitte warten
Bitte warten...
demandpull1
demandpull2
demandpull3
demandpull4